Content-Planung: Nischenseiten Challenge 2018 – Woche 3

Diese Woche habe ich mir einen Überblick über das Thema verschafft und Inhalte geplant. Mit der Erstellung des ersten Artikels wurde begonnen. Zu mehr hat es leider nicht gereicht.

Installation weiterer Plugins

In der letzten Woche habe ich schon einige wichtige Plugins installiert. Diese Woche ist genau genommen nur ein einziges Plugin dazugekommen.

Elementor Pro Page Builder

Den Elementor Page Builder habe ich schon auf vielen Webseiten installiert, und ich bin sehr zufrieden damit. Per Drag & Drop lassen sich Design-technisch sehr ansprechende Webseiten Layouts visuell gestalten. Beispielsweise lassen sich mehrspaltige Abschnitte einfach anlegen.

Ich habe noch zusätzlich die kostenpflichtige Pro-Version installiert. Sie bringt eine ganze Menge von weiteren Möglichkeiten im Vergleich zur kostenlosen Version mit. Sicherlich benötigt man die ganzen E-Commerce Ausprägungen nicht für eine Nischenwebseite. Hierfür ist die kostenlose Version von Elementor normalerweise völlig ausreichend. 

Der Page Builder macht die Webseite nicht unbedingt schneller, da ja die ganzen Elementor Elemente von der Webseite geladen werden müssen.

Ein wichtiges Thema ist auch, wie die Webseite aussieht, wenn man das Elementor Plugin abschaltet oder deaktivieren muss. Auf Pagely wurde ein Vergleich verschiedener Page Builder Plugins durchgeführt und dabei einige wichtige Fragestellungen diskutiert.

Das Elementor Pro Plugin wird übrigens zusätzlich zum Elementor Plugin installiert.

Überblick über das Thema

Mir ist zwar prinzipiell das Thema der Nischenwebseite bekannt und ich bin davon auch schon betroffen gewesen. Aber ich habe mich mit der Thematik bisher noch nicht detailliert beschäftigt.

Deswegen geht es im ersten Schritt darum, einen Überblick über das Thema zu bekommen. Gleichzeitig dient es als Vorbereitung, welche Inhalte für die Nischenwebseite grundsätzlich in Frage kommen.

Natürlich habe ich bei der Keyword-Analyse schon einige Content-Ideen mitbekommen.

Folgende Möglichkeiten nutze ich, um mich mit dem Thema vertraut zu machen:

  • Foren, insbesondere Gesundheitsforen
  • Online Lifestyle-Magazine
  • Nachrichtenseiten
  • Herstellerseiten
  • Wiki-Seiten
  • Webseiten rund um das Thema Gesundheit
  • Soziale Medien (Youtube, Pinterest, Facebook, Instagram, etc.)
  • Amazon Produkte und Reviews
  • Frage-und-Antwort Portale
  • Statistiken
  • Wissenschaftliche Artikel

Dazu speichere ich mir die Links zu den Webseiten ab und lade mir gegebenenfalls Dokumente herunter.

Die Suche sollte man nicht nur auf die deutsche Sprache begrenzen. Gerade im englischen Sprachraum findet man oft zahlreiche Webseiten, die sich mit der Thematik beschäftigen.

Content Ideen

Longtail Keywords (LTK) sind spezifischer als das Haupt-Keyword einer Nische. Meist kann man für das LTK auch einfacher ranken als mit dem Haupt-Keyword.

Ich habe hauptsächlich das Keywordtool.io und Ubersuggest benutzt, um LTK Begriffe zu finden. Aus diesen kann man weitere Ideen für die Erstellung von Artikeln ableiten. Die Ergebnisse habe ich in einer Excel-Liste festgehalten.

Ubersuggest liefert auch Keyword-Vorschläge, die zwar nicht direkt etwas mit dem Haupt-Keyword zu tun haben, aber einen gewissen Zusammenhang mit diesem aufweisen. Auch hier kann es sich lohnen, den einen oder anderen Artikel zu verfassen, wenn wenig Konkurrenz besteht und ein hinreichend hoher CPC-Wert vorhanden ist.

Longtail Keyword Artikel Ideen

Artikel planen und erstellen

Ich gehe folgendermaßen beim Erstellen eines Artikels für die Nischenwebseite vor.

  1. Online-Recherche des Themas
     Linksammlung erstellen und Dokumente downloaden.
  2. Die wichtigsten Stichworte auf ein Blatt Papier bringen.
  3. Grobe Struktur in WordPress anlegen: Überschriften und einige Stichworte zu den Paragraphen.
  4. Ausformulieren unter Zuhilfenahme von Punkt 1. Gegebenenfalls weitere Recherche und Erweiterungen.
  5. Media erstellen bzw. einbinden: Bilder, Videos, Tabellen, Graphik, etc.

Zusammenfassung

Meine dritte Woche im Rahmen der NSC 2018 war hauptsächlich davon geprägt, mich in das Thema einzuarbeiten und Content-Ideen zu finden. Der erste Artikel ist in Arbeit und soll in der Woche 4 fertig gestellt werden.


Woche 1

Woche 2

Woche 3

Summe

Ausgaben

43,16 €

23,66 €

66,82 €         

Zeitaufwand

5 Stunden

5 Stunden

5 Stunden

15 Stunden

Die Ausgaben für die Elementor Pro-Lizenz wurde anteilig berechnet.

Mein Arbeitspensum wird sich in nächster Zeit etwas erhöhen müssen, da die Artikelerstellung ihre Zeit benötigt und mit den geplanten 5 Stunde pro Woche der Projekt-Fortschritt zu gering wäre.

In der Woche 4 werde ich weiter am Content arbeiten. Aber auch in Puncto DSGVO müssen noch einige Anpassungen am Blog durchgeführt werden.